Der letzte Tag meiner Tanzausbildung

Am 1. Juli 2017 erhielt ich endlich mein Diplom für den zweisemestrigen Lehrgang für zeitgenössischen und klassischen Tanz! Es war ein großartiges, aber auch intensives Jahr mit 9 weiteren sehr lieben Mädels, die ich heute als Freundinnen bezeichnen darf.

Gemeinsam arbeiteten wir an Choreographien und Techniken in den Fächern Modern Dance, Jazz Dance, Ballett, Hip Hop und Afro Dance. Außerdem hatten wir das Fach "Improvisation", indem ich persönlich extrem viel mitgenommen habe. Beispielsweise lernte ich aus minimalen äußeren Impulsen, vollständige Bewegungen zu kreieren. Für mich war das damals eine ganz neue Herangehensweise. Das war auch der Zeitpunkt, an dem ich das erste Mal die Verbindung zwischen Tanz und Kunst erkannt habe.

Vor allem Dank unser inspirierenden TrainerInnen, Hannah, Bianca, Cäcilia, Vito und Adrian, haben wir unsere Abschlusspräsentation frei nach dem Motto "Fake it til you make it" im wahrsten Sinne des Wortes gut über die Bühne gebracht. Ein großes Dankeschön noch einmal an euch alle!

Für Interessierte: Der Standort meiner besuchten Ausbildung ist in der Marchettigasse 14/1 im 6. Bezirk. Der Unterricht findet dreimal wöchentlich, nämlich Montag bis Mittwoch von jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr statt. Der Lehrgang geht über zwei Semester. Die Ferien sind die gleichen einer Universität. Anwesenheitspflicht sind 75%. Am letzten Tag der Ausbildung gibt es eine Abschlusspräsentation, bei der aus jedem Fach eine oder mehrere Choreographien aufgeführt werden. Man schließt mit einem Diplom ab und ist somit berechtigt, in Tanzstudios zu unterrichten. Ich kann diese Tanzausbildung nur weiterempfehlen! Unter diesem Link könnt ihr euch weitere Informationen holen: www.tanzausbildung.wien  

Foto: Markus Hippmann

Foto: Markus Hippmann